Virtueller Desktopzugriff

Mit Imprivata Virtual Desktop Access (VDA) können Sie die Funktion des Desktop-Roamings effektiv nutzen und die Produktivität Ihrer Mitarbeiter steigern. Imprivata OneSign® ermöglicht klinischen Mitarbeitern den schnellen und einfachen Zugriff auf virtuelle Citrix-, Microsoft oder VMware-Desktops. Automatisieren Sie mit Imprivata OneSign sich wiederholende manuelle Anmeldeprozesse. Klinikmitarbeiter können dadurch effizienter auf relevante Patientendaten zugreifen. Sie wenden weniger Zeit für technische Aufgaben auf, sodass ihnen mehr Zeit für die Patientenversorgung bleibt.

Die manuelle Anmeldung an jedem Standort einer Einrichtung stört den Workflow und beeinträchtigt die Effizienz. Dennoch erfordern Sicherheits- und Datenschutzanforderungen hinsichtlich Patientendaten häufig eine wirksame Benutzerauthentifizierung für alle Zugriffsarten, wozu auch virtuelle Zugriffsszenarien zählen.

Imprivata VDA ermöglicht den schnellen Zugriff auf virtuelle Desktops, die klinischen Mitarbeitern folgen, während diese sich innerhalb des Krankenhauses bewegen. Der Status der Systeme und Anwendungen bleibt trotz des Standort- und Gerätewechsels erhalten.

Mit Imprivata VDA können klinische Mitarbeiter die Virtualisierung nutzen, um die Patientenversorgung effizienter zu gestalten und gleichzeitig die Einhaltung aller relevanten gesetzlichen Anforderungen sicherzustellen.

Produktfunktionen

NO CLICK ACCESS AUF ROAMING-DESKTOPS

Imprivata Virtual Desktop Access kann in Citrix-, Microsoft und VMware-Umgebungen integriert werden, um durch einfaches Auflegen eines Ausweises das Desktop-Roaming zu ermöglichen. Durch die gemeinsame Implementierung mit Imprivata OneSign Single Sign-On kann der tastenfreie Zugriff auf alle Systeme und Anwendungen ausgedehnt werden. Dank der Schnelligkeit, Einfachheit und Effektivität bleibt Mitarbeitern mehr Zeit für die Patientenversorgung, die ansonsten für den Umgang mit aufwändigen Technologien vergeudet würde.

ERHÖHTER SCHUTZ VON PATIENTENDATEN

Imprivata Virtual Desktop Access unterstützt Krankenhäuser und klinische Mitarbeiter beim Schutz von Patientendaten. Krankenhäuser können mit Imprivata Virtual Desktop Access den Zugriff auf Patientendaten schützen und den Zugriff benutzerbezogen nachverfolgen. Dies ermöglicht eine schnelle und einfache Überwachung und Berichtserstellung.

EINFACHE INTEGRATION IN CITRIX- UND VMWARE-UMGEBUNGEN

Imprivata Virtual Desktop Access wurde für die einfache und effektive Implementierung in Desktop-Virtualisierungsumgebungen der führenden Anbieter Citrix, Microsoft und VMware konzipiert. 

Für Citrix-Umgebungen: Imprivata Virtual Desktop Access optimiert den Zugriff auf virtualisierte Ressourcen in Citrix XenDesktop- und XenApp-Umgebungen. Aufgrund der Verwendung eines automatisierten und vereinfachten Citrix-Protokolls ermöglicht Imprivata Virtual Desktop Access die Authentifizierung bei der Workstation, den Start von Citrix Receiver und die dortige Authentifizierung sowie die Auswahl der einzelnen Desktops. Imprivata Virtual Desktop Access ist als Citrix-fähig zertifiziert und bietet durch die Integration in die Schnellverbindungs-API von Citrix eine nahtlose Citrix-Authentifizierung.

Für VMware-Umgebungen: Imprivata Virtual Desktop Access wird in VMware Horizon View integriert, sodass klinische Mitarbeiter schnell und einfach auf ihre VMware AlwaysOn Point of Care-Desktops zugreifen können. Imprivata Virtual Desktop Access beschleunigt und vereinfacht das Anmeldeverfahren bei VMware Horizon View. Dies beinhaltet die Authentifizierung bei der Workstation, den Start des Horizon View-Clients und die dortige Authentifizierung sowie die Auswahl des Desktops des klinischen Mitarbeiters. Zudem ist Imprivata Virtual Desktop Access eine zertifizierte Komponente der VMware AlwaysOn Point of Care-Referenzarchitektur. Die IT-Teams von Krankenhäusern erhalten somit einen bewährten Implementierungsplan.

ZERO UND THIN CLIENT-UNTERSTÜTZUNG

Imprivata Virtual Desktop Access ist die derzeit einzige Zugriffsmanagementlösung, die ein echtes Desktop-Roaming zwischen Zero Clients ermöglicht und dieses mit branchenführender Unterstützung für Zero und Thin Client-Geräte. Die Integration in VMware Horizon View auf API-Ebene und das PC-over-IP-Protokoll von Teradici ermöglichen das vollständige Roaming auf allen Zero und Thin Client-Geräten ohne die Eingabe von Benutzernamen oder Passwörtern. Da OneSign im DM8148 System-on-Chip von Texas Instruments eingebettet ist, ermöglicht Imprivata ein internes Authentifizierungs-Management für Thin und Zero Client-Endgeräte von führenden Anbietern wie Dell, HP und IGEL.

Other Authentication & Access Management Solutions
Other Authentication & Access Management Solutions
Other Authentication & Access Management Solutions
Other Authentication & Access Management Solutions
Other Authentication & Access Management Solutions