Multi-Factor-Authentifizierung

Übersicht

Für die Bereitstellung von sicherer, effizienter und konformer Patientenversorgung müssen Klinikmitarbeiter häufig klinische Transaktionen wie z. B. Medikamentenbestellungen, elektronische Verschreibung und Blutverabreichungen authentifizieren.

Die Multi-Factor-Authentifizierung ist eine Sicherheitsmaßnahme, die es ermöglicht, mehrere Formen der Authentifizierung oder Anmeldeinformationen zu kombinieren. Authentifizierungsfaktoren können bestimmte Daten, Identifizierungsmerkmale oder spezielle Gegenstände sein, mit denen Benutzer ihre Identität nachweisen, um Zugriff auf erforderliche Daten oder Dienste zu erhalten. Hier die gängigsten drei Authentifizierungsfaktoren:

  • Etwas, was ein Benutzer besitzt (z. B. eine Karte für den kontaktlosen Zahlungsverkehr oder eine Transponderkarte)
  • Etwas, was ein Benutzer weiß (z. B. ein Passwort oder eine Antwort auf eine bestimmte Sicherheitsfrage)
  • Etwas, was den Benutzer auszeichnet (z. B. ein biometrischer Faktor, wie ein Fingerabdruck oder ein Iris-Scan)

Durch eine zusätzliche Sicherheitsstufe werden jedoch potenzielle Ineffizienzen eingeführt, die zu Frustration der klinischen Mitarbeiter führen und die Patientenversorgung behindern können.

Doch es gibt eine bessere Möglichkeit.

Imprivata Confirm ID™ begegnet diesen Herausforderungen, indem eine umfassende, leistungsstarke Authentifizierungsplattform für Gesundheitseinrichtungen bereitgestellt wird. Imprivata Confirm ID ist eine einzelne, zentralisierte Lösung, die es Benutzern ermöglicht, Patientendaten sicher und bequem über KIS, elektronische Krankenakten (EKAs), klinische Anwendungen und medizinische Geräte weiterzuleiten.

Imprivata Confirm ID bietet eine sichere, prüffähige Vertrauenskette unabhängig davon, wo, wann und wie Benutzer mit Krankenakten und anderen sensiblen Daten interagieren. Imprivata Confirm ID kombiniert außerdem Sicherheit mit Benutzerfreundlichkeit: Es wird eine breite Palette an innovativen und bequemen Authentifizierungsmethoden angeboten, um Sicherheitsvorkehrungen unsichtbar zu machen und Benutzern gleichzeitig die Flexibilität zu bieten, die Authentifizierungsmethoden zu wählen, die den Anforderungen für ihre Arbeitsabläufe am besten entspricht.

Mit Imprivata Confirm ID können Gesundheitsorgansiationen:

  • Die Benutzerauthentifizierung für alle klinischen Authentifizierungsabläufe zentralisieren, wie z. B. Zugriff auf medizinische Geräte, Medikamentenbestellungen, Unterschriften zu Dokumentationszwecken, Blutverabereichungen etc.
  • Machen Sie Ihre Sicherheitsvorkehrungen unsichtbar für Endbenutzer, indem Sie Passwörter durch innovative und bequeme Authentifizierungsmethoden ersetzen
  • Optimieren Sie Sicherheit und Compliance, indem Sie eine sichere Vertrauenskette schaffen – unabhängig davon, wo, wann und wie Benutzer mit Krankenakten und anderen sensiblen Daten interagieren