Imprivata Mobile ermöglicht digitale Infrastruktur in medizinischen Einrichtungen

Neuer Dienst unterstützt Gesundheitseinrichtungen bei der Implementierung mobiler Geräte und Lösungen in den medizinischen Alltag und erleichtert telemedizinische Anwendungen

Berlin, 09. September 2020 – Imprivata, führender Anbieter für digitales Identitätsmanagement im Gesundheitswesen, gibt die Verfügbarkeit seines neuen Dienstes Imprivata Mobile bekannt. Damit reagiert Imprivata auf die zunehmende Relevanz mobiler Endgeräte im klinischen Alltag und ermöglicht Krankenhäusern und medizinischen Einrichtungen eine höhere Flexibilität bei gleichzeitiger Einhaltung datenschutzrechtlicher Standards und Anforderungen an die Cybersicherheit.

Vorteile mobiler Endgeräte und Sicherheit aller Lösungen vereint

Mit der neuen Lösung Imprivata Mobile können Unternehmen das volle Potenzial von mobilen Geräten im Gesundheitswesen ausschöpfen. So bietet der Einsatz mobiler Geräte die Möglichkeit für Krankenhauspersonal, mehr Abstand auch im Sinn von sozialer Distanzierung zu wahren. Patienten können durch die telemedizinischen Funktionen von Imprivata Mobile mit den Mitarbeitern Kontakt aufnehmen und kommunizieren, ohne dass sich diese im selben Raum aufhalten müssen. Indem ein Teil der physischen Kontakte zwischen Ärzten und Pflegern sowie den Patienten durch virtuelle Kommunikation ersetzt wird, wird zudem weniger persönliche Schutzausrüstung (PSA) vonseiten des Personals benötigt. Zudem können Angehörige mit Patienten in Kontakt treten ohne sich selbst einem möglichen Ansteckungsrisiko auszusetzen.

Patienten wird virtueller Kontakt zu Angehörigen ermöglicht – vor allem in Krisenzeiten

Um diese Vorteile zu ermöglichen, ohne dabei zusätzliche Cybersecurity-Risiken einzugehen, bietet Imprivata Mobile klinischen Einrichtungen und Krankenhäusern die gewohnten Vorteile der bekannten Lösungen von Imprivata, die zielgerichtet auf die Nutzung von mobilen Geräten ausgerichtet sind. So ermöglicht Imprivata Mobile eine Cloud-basierte Geräteverwaltung, die sowohl eine verbesserte und vereinfachte Bestandsverwaltung ermöglicht als auch potentielle Verluste von Endgeräten, und damit den Verlust von Daten, verhindert. Insbesondere bei gemeinsam genutzten Geräten, die jeweils am Ende der Schicht an einen anderen Mitarbeiter weitergegeben werden, ermöglicht Imprivata Mobile weitreichende Verbesserungen des Arbeitsablaufes. So können Nutzer durch die Cloud-basierte Verwaltung der Geräte immer auf ihre jeweils wichtigsten Anwendungen mobil zugreifen und sich mithilfe der Geräte auch an den regulären Arbeitsstationen unkompliziert identifizieren. Ein weiterer Vorteil des neuen Dienstes ist, dass auch bei Geräten, die von Patienten genutzt werden, eine bessere Benutzererfahrung erreicht werden kann, während zugleich keinerlei Abstriche hinsichtlich des Datenschutzes gemacht werden müssen.

„Die COVID-19-Pandemie hat gezeigt, dass eine ausgereifte digitale Infrastruktur in den Einrichtungen im Gesundheitswesen dringend benötigt wird“, sagt Uwe Dieterich, Vertriebsleiter von Imprivata in Deutschland. „Mit dem neuen Dienst Imprivata Mobile, der die Sicherheitsaspekte bisheriger Lösungen von Imprivata und die flexiblen Anwendungsformen mobiler Geräte vereint, tragen wir unseren Teil dazu bei, diese digitale Infrastruktur zu ermöglichen. Besonders stolz sind wir dabei darauf, dass wir auch schwerstkranken Patienten den virtuellen Kontakt zu ihren Angehörigen ermöglichen und so dazu beitragen die aktuelle Krise für Betroffene ein Stück weit erträglicher zu machen.“

Die Lösung Imprivata Mobile ist in Deutschland seit dem 1. Juli 2020 verfügbar. Die Vorzüge der neuen Lösung werden in einem Webinar am 17. September 2020 ab 11 Uhr dargelegt. Teilnehmer des Webinars erfahren unter anderem, wie mit Imprivata Mobile das volle Potential gemeinsam genutzter mobiler Geräte ausgeschöpft werden kann. Interessierte können sich unter folgendem Link anmelden: https://security.imprivata.com/das-neue-imprivata-mobile-webinar.html?chnl=ImpEmWeb.

Für weitere Informationen zu den jeweiligen Lösungen und den möglichen Einsatzgebieten, besuchen Sie die Website von Imprivata unter https://www.imprivata.de/de

Über Imprivata
Imprivata®, das Healthcare IT Security Unternehmen, ermöglicht es Gesundheitsorganisationen weltweit Patienteninformationen sicher und einfach zu verwalten. Die Imprivata-Plattform begegnet Compliance- und Sicherheitsherausforderungen und verbessert gleichzeitig die Produktivität und das Patientenerlebnis.